Diese Webseite verwendet Cookies um Anmeldung, Navigation und andere Funktionen bereitzustellen.
Mit dem Besuch dieser Webseite erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Endgerät einverstanden.

Kirmes 2012

 

 

Kirmes in Enzen – wieder ein Fest für die ganze Familie

 

Auch in diesem Jahr konnten die Enzener Junggesellen wieder mit einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie überzeugen. Vom 21.-24. September stand wieder einmal ganz Enzen Kopf. Seit Jahren fest im Programm etabliert, wurde die Kirmes in Enzen auch in diesem Jahr mit der Disco am Freitagabend eröffnet. Zu den Hits der 80er/90er und von heute konnte wieder bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden. Einen besonderen Dank gilt K&M Eventtechnik, die für eine super Stimmung gesorgt haben.     

oooo Kopie
Das „offizielle Herausholen“ der Kirmes, im Rahmen des feierlichen Festzuges unter Beteiligung befreundeter Junggesellenvereine und der musikalischen Begleitung durch das Tambourcorps „Humor“ Enzen fand wie in jedem Jahr am Samstagabend statt. Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Hahnenkönigspaar Christoph Watrin und Denise Brodöfel zuhause abgeholt und zum prächtig geschmückten Festzelt begleitet. Im Anschluss an das herrliche Feuerwerk begann dort gegen 20 Uhr der traditionelle Hahnenkönigsball. Erstmals in Enzen auf der Bühne heizte „Black and White“ hier den Gästen bis in die frühen Morgenstunden ein. IMG 0050 Kopie
Nach dem gemeinsamen Kirchgang am Sonntagmorgen stand der Sonntag in diesem Jahr ganz im Zeichen von "Junggesellen suchen Frau", in Anlehnung an das bekannte Fernsehformat "Bauer sucht Frau". Am Nachmittag konnten dann wieder Mannschaften befreundeter Vereine, Ortsvereine und „zusammengewürfelte Teams“, beim "Bauernwettstreit" ihre Kräfte messen. Sieger in diesem Jahr wurde das "Tollitätenteam der Session 2012/2013", bestehend aus dem Enzener Dreigestirn, dem Prinzenpaar aus Geich sowie dem Prinzen der Stadt Zülpich.

IMG 0355 Kopie

Nach Kaffee und Kuchen und der großen Kirmesverlosung klang der Montagabend und die Kirmes zu Ehren des neuen Hahnenkönigs Manuel Wendel in geselliger Runde aus.

 

 

 

 

 

 

„Eine Kirmes mit vier Tagen Programm zu organisieren und durchzuführen bedeutet für jeden Beteiligten eine Menge Arbeit. Wenn man jedoch sieht, wie groß in Enzen die Unterstützung durch das gesamte Dorf ist, weiß man im Anschluss, dass es sich gelohnt hat auf die ein oder andere Stunde Schlaf zu verzichten“ so der damalige 1. Vorsitzende Florian Deichmann abschließend.

 

 

 

 

 

 

 

Der Junggesellenverein „Humor“ 1897 Enzen bedankt sich bei allen Helfern, Spendern, Gästen und allen, die zu dem Gelingen dieses Festes Jahr für Jahr beitragen.

 

Herzlichst

 

Ihr Junggesellenverein „Humor“ 1897 Enzen

 

 

 

yvcxvycvgdg